Freies Studium

Lehrer Schüler.jpg

Die Idee der Freien Akademie (FA) ist untrennbar mit der Idee und Wirklichkeit individueller Selbstbestimmung verknüpft. Sie unterstützt deswegen jeden Impuls selbstbestimmten Studierens, Forschens und Schaffens. Sie kann ein Forum sein, in dem sich Menschen begegnen, die Interesse an selbstbestimmtem Studieren haben - oder für Forscher, die selbstbestimmt forschen wollen - oder Künstler, die selbstbestimmt schaffen möchten. Der freilassende Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Menschen, die auf diese Weise innerhalb des Geisteslebens tätigt sind oder sein möchten, ist bereits eine freie Akademie. Es können gemeinsame Projekte und Formen gegenseitiger Unterstützung entstehen, welche sich auf die Verwirklichung der einzelnen Anliegen positiv auswirken.

Individual-Studium

Wer ein Individual-Studium durchführen möchte, hat die Möglichkeit, sich an einen Mentor bzw. eine Mentorin der FA zu wenden; falls vorhanden am besten an jemanden aus dem entsprechenden Fachbereich (siehe Liste unten). Für allgemeine Fragen zur FA, zum Thema Individualstudium und dessen Möglichkeiten gerne direkt an Ingo Hoppe wenden. Übergangsweise kann ein Individualstudium auch in einem Fachbereich begonnen werden, für den die FA noch keinen Mentor anbieten kann.  

Inwieweit sich die Zusammenarbeit mit dem Mentor gestaltet, bestimmen die jeweils Beteiligten in individueller Absprache. Die Aufgaben des Mentors können weitreichend sein oder sich auf Weniges beschränken. Der Kontakt kann sich auf ein kurzes unverbindliches Gespräch reduzieren oder zu einem langjährigen Unterrichtsverhältnis entwickeln.

Grundsätzlich besteht die Aufgabe des Mentors darin, den Studierenden bei seinem individuellen, selbstbestimmten Bildungsweg in freilassender Weise zu unterstützen, zu beraten, gegebenenfalls auch zu unterrichten und - nach entsprechendem Leistungsnachweis - ein Diplom der FA auszuhändigen. Fragen des finanziellen Ausgleichs werden in individueller Absprache direkt mit dem Mentor besprochen und in gegenseitigem Einverständnis entschieden, gegebenenfalls vertraglich festgehalten.

Allgemeine Fragen zur Akademie und zum Studium: Ingo Hoppe, Kontakt: freieakademie@posteo.ch

Liste der Mentoren nach Fachbereichen:

Astronomie: Frank Spaan, postfs@protonmail.com

Bildhauerei: Ubbo Enninga, info@ubbo-enninga.de

Biographiearbeit: Bettina Koepp, bettina.koepp@bluewin.ch

Erlebnispädagogik: Michael Birnthaler, birnthaler@eos-ep.de

Eurythmie: Christian Loch, christian.loch@gmx.de

Germanistik: Angelika Oldenburg, oldenburg.angelika@gmx.de

Gesang:

Regula Berger, r.berger@kalliope.ch 

- Verena Krause, verenakrause@hotmail.com 

Gesangstherapie: Regula Berger, r.berger@kalliope.ch

Kunsttherapie: Barbara Steinmann, barbaramaria.steinmann@bluewin.ch

Medizin: Dr. med. Andreas Heisler, andreas.heisler@aletheia-scimed.ch

Musik: Gotthard Killian, gjk@posteo.de

Philosophie: Ingo Hoppe, freieakademie@posteo.org

Rechtswissenschaft: Gerald Brei, brei@vfs-partner.ch

Sozialpädagogik: Holger Johannes Jahn, holger.jahn@bluewin.ch

Studiengänge und Diplome

Grundsätzlich verleiht die Freie Akademie in Absprache mit den Mentoren Diplome in allen aufgeführten Fachbereichen, wenn entsprechende Leistungsnachweise erbracht werden. Da es sich durchweg um individuelle Studiengänge  handelt, werden alle Einzelheiten individuell besprochen. Die Studienform des Individualstudiums ermöglicht einen freien, individuell zugeschnittenen Studienweg und erfordert ein hohes Mass an Eigeninitiative und Selbstdisziplin. 

 Infos zu den Mentoren

  • Dr. iur. Gerald Brei, Rechtsanwalt, ist in der Schweiz und in Deutschland als Anwalt zugelassen, hat zahlreiche Publikationen im Kartellrecht veröffentlicht und hält regelmässig Vorträge in seinen Fachgebieten. Er war auch viele Jahre Schweizer Delegierter der ICC Competition Commission und dort Co-Chair der Task Force on Due Process. Kontakt: Tel: 079/823 99 41, E-Mail: brei@vfs-partner.ch

  • Dr. med. Andreas Heisler, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH mit Praxis in Ebikon, Schweiz, rontalpraxis.ch, Tel.: 0041/0/41/440 30 80, Mitbegründer von "Aletheia", E-Mail: andraas.heisler@aletheia-scimed.ch

  • Holger Johannes Jahn, Dozent in Heil- und Sozialpädagogik, Biographiearbeit, Teamentwicklung- und Beratung, Kontakt: holger.jahn@bluewin.ch

  • Bettina Koepp, Studium der Germanistik und Italianistik in Basel, Tübingen und Köln, Oberstufenlehrerin, Ausbildung in Biographiearbeit bei Walter Seyffer und Joop Grün in Mannheim.  

  • Verena Krause, klassische Sängerin und therapeutische Sprachgestalterin, Mentorin für: Gesangs, Atem - und Auftrittscoaching sowie Sprache, Ensemble und Chorgesang, Kontakt: verenakrause@hotmail.com, Tel.: 061/681 33215 oder 077 4017163 

  • Gotthard Killian, Cellist, Flötist. Musikalische Menschenkunde, Komposition, Kontakt: gjk@posteo.de

  • Christian Loch, Eurythmist, Studium der Eurythmie in Dornach und Stuttgart, etliche Hauptrollen als Bühneneurythmist in mehreren Ensembles, Leitung des Widar-Eurythmie-Theaters, Forschung zu den spirituellen Grundlagen der Eurythmie, Kontakt: christian.loch@gmx.de

  • Angelika Oldenburg, Germanistik; Vita: Studium der Germanistik, Philosophie, Geschichte und Sozialen Arbeit. Besuch der Waldorf-Lehrerseminare in Stuttgart und Kassel, 15 Jahre lang Oberstufenlehrerin an Waldorfschulen in Deutsch und Geschichte, Redakteurin bei Info3, Öffentlichkeitsbeauftrage des Arbeitszentrums Berlin der AGiD und in diesem Rahmen Redakteurin einer eigenen Zeitschrift "mittendrin", z.Zt. Dozentin an der Freien Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin. Kontakt: oldenburg.angelika@gmx.de​​

  • Dr. Frank Spaan, PhD Astronomie, Forschungsarbeiten unter anderem am Nationalen Luft- und Raumfahrtlaboratorium (NL), der Heriot-Watt University (Edinburgh) und am Space Research Centre (University of Leicester). Forschungen zur anthroposophischen Astronomie. Initiator und Berater des Elisabeth Vreede Instituts für Anthroposophische Astronomie: https://evreedeinstituut.nl/. Kontakt: postfs@protonmail.com

  • Barbara Steinmann, Kunsttherapie, lic. phil.IMA of Arts, Kunst-Historikerin/Germanistin/Coach, Dipl. Kunsttherapeutin ED, Fachrichtung Intermedial, Kunsttherapie/Lehrtherapie/Supervision OdA ARTECURA, Praxis: Hirschgässlein 44, 4051 Basel, +41 61 331 82 43 / +41 76 566 04 67, barbaramaria.steinmann@bluewin.ch,                                                    Internetseite: https://www.studiengang-kunsttherapie.ch/.                            Durch die Zusammenarbeit mit Barbara Steinmann als Mentorin besteht ggf. die Möglichkeit, einen staatlich anerkannten Abschluss als Kunsttherapeut zu absolvieren. Kontakt:  barbaramaria.steinmann@bluewin.ch

 

 

 

 

 

 

 

„Die Studierenden bewegen sich heute wirklich wie der Hamster im Laufrad, wie auf einer permanenten Hatz nach irgendwelchen Punkten, so genannten ECTS-Leistungs punkten, die sie brauchen, um am Ende das Studium zu absolvieren. Das hat mit dem, was wir uns unter wissen schaftlichen Studien vorstel len, herzlich wenig zu tun."

Prof. Dr. Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hochschulverbands

 

Quelle:„Nullnummer statt Turbo-Abschluss: der Bachelor“, ein Filmbericht von Nikolaus Steiner, Isabel Schayani und Lena Brochhagen, ausgestrahlt am 26.04.2012 in der Sendung «Monitor» im WDR1.

sitzender Denker.jpg